Diese Botschaften sind mehr als 50 Jahre alt und stammen aus der Antrittsrede von Gustav Heinemann (dem dritten Bundespräsidenten) aus dem Jahr 1969. Es sind universelle Botschaften, die nichts an Aktualität verloren haben. Überlegen Sie, was das für Ihre Botschaften bedeutet.

„Meine Damen und Herren, ich trete das Amt in einer Zeit an, in der die Welt in höchsten Widersprüchlichkeiten lebt.“

„Unsicherheit und Resignation mischen sich mit der Hoffnung auf bessere Ordnungen. Wird solche Hoffnung endlich erfüllt werden?“

„Vertrauen kann nicht befohlen werden; und doch ist auch richtig, dass Vertrauen nur der erwirbt, der Vertrauen zu schenken bereit ist.“

„Die Konzentration der Wirtschaft schreitet fort. Die ohnehin großen Bürokratien wachsen weiter.“

„Wir müssen uns in einer Leistungs-, Aufstiegs- und Bildungsgesellschaft entwickeln, in der die Vision der Freiheit für alle dadurch verwirklicht wird, dass jeder seine konkrete und persönliche Chance erhält.“

 

# # #

Großartige Reden und Präsentationen halten kann jeder. Es ist eigentlich ganz einfach. Nehmen Sie gleich Kontakt mit mir auf.